Erfolgreiche Wiederbelebung durch Ersthelfer und Defibrillator

Schöntallift

Am Sonntag gegen 16:00 Uhr kollabierte bei schlechtem Wetter am Schöntallift in Hirschegg, ein 48-jähriger Skifahrer an der Talstation und stürzte zu Boden. [CUT]

Beherzte Ersthelfer kümmerten sich sofort um den Mann und erkannte einen Herzstillstand.

Sie reanimierten ihn, bis mit einiger Verspätung der Rettungswagen eintraf. Da der Rettungswagen der Walser Rettung sich zu diesem Zeitpunkt bei einem anderen Notfalleinsatz befand, verzögerte sich das Eintreffen der Rettungsassistenten um ca. 10 Minuten. Dank der sofortigen Wiederbelebungsmaßnahmen durch die Ersthelfer und des Einsatzes des am Lift befindlichen Defibrillators begann das Herz des Patienten nach geraumer Zeit wieder Selbstständig zu schlagen.

Die Walser Rettung und der herbei gerufene Notarzt stabilisierten den Patienten und transportierten ihn anschließend in die Notaufnahme der Klinik Immenstadt.

Frühdefibrillatoren Kleinwalsertal